Recyclingfähigkeit

Unser Beitrag
zum Schließen
von Kreisläufen

Ein recyclingfähiges Verpackungsdesign trägt wesentlich zur Schließung von Wertstoffkreisläufen bei. Es gibt den Herstellern und Abfüllern die Möglichkeit der Einflussnahme auf die zukünftigen Entwicklungen des Marktes.

Gesetzliche Regelungen (z. B. § 21 Verpackungsgesetz, Plastik-Steuer 2021, etc.) nehmen die Marktteilnehmer zunehmend in die Pflicht, gut recyclingfähige Verpackungen in Verkehr zu bringen. Die Ermittlung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen wird somit unabdingbar.

Mindestkriterien zur Bemessung der Recyclingfähigkeit

Die Basis für die Bemessung der Recyclingfähigkeit ist der verfügbare Wertstoffgehalt einer Verpackung.

Des Weiteren werden diese Faktoren berücksichtigt:

  • Infrastruktur

    Vorhandensein entsprechender Infrastruktur zur Sortierung und Verwertung.

  • SORTIERBARKEIT

    Sortierbarkeit und Trennbarkeit der Verpackungen beziehungsweise ihrer Komponenten.

  • UNVERTRÄGLICHKEIT

    Unverträglichkeit zwischen Verpackungskomponenten beziehungsweise Materialien.

Die Recyclingfähigkeit muss bereits bei der Produktion berücksichtigt werden. Mit der Ökodesign-Richtlinie der EU haben wir ein hervorragendes Instrument, um Produkte umwelt- und verbraucherfreundlicher zu machen – oft im Interesse der deutschen Industrie, die hier Vorreiter ist.
Svenja Schulze Deutsche Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Eine Kreislaufwirtschaft funktioniert nur, wenn Produkte recyclingfähig gestaltet werden und die im Recyclingprozess zurückgewonnenen Rezyklate auch wieder in neuen Produkten zum Einsatz kommen.
Prof. Dr. Messner Präsident des Umweltbundesamtes in Deutschland
Unser aller Konsumverhalten muss sich ändern. Aber auch die Hersteller und der Handel sind gefragt. Sie treffen die Entscheidungen über den Einsatz von Verpackungen und deren Gestaltung.
Svenja Schulze Deutsche Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Herausforderungen bei der
Bemessung der Recyclingfähigkeit

Haben Sie noch Fragen zur Recyclingfähigkeit?

Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen!